NABU-Euskirchen.de  

Nachlese zum Birdwatch am 07.10.2018

Foto: Ziehende Kormorane

von Marion Zöller

Nettersheim/Marmagen - Nebel, Nieselregen und kühle Herbsttemperaturen läuteten den diesjährigen Birdwatch des NABU Euskirchen ein. Wie schon auf unserer Homepage publiziert, sollte die Vogelzugbeobachtung bei schlechtem Wetter entfallen.

Dennoch trafen sich am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr fünf vogelbegeisterte Frühaufsteher, die nach kurzer Überlegung dennoch wandern wollten. Vom Bahnhof in Nettersheim aus, ging es zunächst entlang desschönen Genfbachtals, abweichend von der ursprünglich geplanten Route, und dann  in Richtung Marmagen etwa 9-10km. Im Café Milz wurde bei Frühstück, Kaffee und Kuchen die Halbzeit eingeläutet und bot gleichzeitig eine gute Gelegenheit sich untereinander über Umwelt- und Naturschutzthemen auszutauschen.

Der Rückweg nach Nettersheim führte,dann schon wenigstens bei trockenem Wetter, durch das Schleifbachtal,welches mit einer hohen Anzahl jagender und ziehender Rotmilane glänzte. Insgesamt konnten wir trotz der eher schlechten Wetterverhältnisse folgende Vogelarten beobachten : Kormorane ziehend, Rabenkrähen, Rotmilane, Amseln, Goldammern, Stieglitze, Braunkehlchen, Bachstelzen, Feldsperlinge, Rotschwänze, Kiebitze, Misteldrosseln, Haussperlinge, Elstern, Eichelhäher, Feldlerchen, Grünfinken, Erlenzeisige und Wacholderdrosseln.

Kurz vor unserem Ausganspunkt, nach etwa 4-5 km, durften wir noch einen Eisvogel an der Urft bewundern, während unser Kollege aus der Zülpicher Börde uns mitteilte, daß dort die ersten Kraniche ziehen. Etwas später, auf dem Heimweg, konnte ein Teilnehmer noch drei Züge Kraniche mit jeweils zwischen 30-50 Tieren beobachten.

Foto: Ziehende Kraniche

Schließen