NABU-Euskirchen.de  

Erneuter Ausbruch der "Vogelgrippe"

Einschleppung durch Wildvögel unwahrscheinlich

 

 

 

 

 

In den vergangenen Tagen wurde ein Geflügelpest-Virus, auch häufig als „Vogelgrippe“ bezeichnet, in jeweils einem Geflügelhaltungsbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern, den Niederlanden und Großbritannien festgestellt. Wie gelangte der Erreger nach Europa?...

Erneuter Ausbruch der "Vogelgrippe" [+]

Neues Jagdgesetz für NRW

Tragfähiger Kompromiss | Kabinett beschließt Gesetzesentwurf mit nur wenigen Änderungen

 

 

 

 

 

Das Kabinett hat heute das ökologische Jagdgesetz für Nordrhein-Westfalen mit nur wenigen Änderungen gegenüber dem ursprünglichen Entwurf beschlossen. Der NABU begrüßte den Kabinettsentschluss und hält die heute bekannt gewordenen Änderungen für einen tragfähigen Kompromiss...

Neues Jagdgesetz für NRW [+]

Aktion Fledermausfreundliches Haus

NABU verleiht erste Plakette für den Kreis Euskirchen

 

 

 

 

 

Fledermäuse, die einzigen Säugetiere, die aktiv  fliegen  können, gehören in Mitteleuropa zu den am stärksten bedrohten Säugetierarten, deren Bestände sich in den letzten Jahren dramatisch vermindert haben...

Aktion Fledermausfreundliches Haus [+]

Grünfinkensterben in NRW

Krankheit wird wieder häufiger beobachtet | Tipps für die kommende Winterfütterungssaison

 

 

 

 

 

In NRW häufen sich die Beobachtungen erkrankter oder toter Grünfinken, die vermutlich mit dem Erreger „Trichomonas gallinae“ infiziert sind. Der NABU bittet um Meldung kranker oder toter Finkenvögel und gibt angesichts der bevorstehenden Winterfütterungssaison Tipps zur richtigen Vogelfütterung...

Grünfinkensterben in NRW [+]

Der Habicht - Vogel des Jahres 2015

Illegale Verfolgung bedroht den Greifvogel | NRW federführend bei Bekämpfung der Greifvogelverfolgung | übrige Bundesländer müssen reagieren

 

 

 

 

 

 

NABU und LBV, haben den Habicht zum „Vogel des Jahres 2015“ bestimmt. Die Wahl viel damit auf einen Greifvogel, der wie viele andere seiner Verwandten immer noch der illegalen Verfolgung ausgesetzt ist. Greifvogelverfolgung ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat, die konsequent verfolgt werden muss. Vorbildlich geschieht dies seit beinah 10 Jahren in NRW...

Der Habicht - Vogel des Jahres 2015 [+]

Kraniche ziehen wieder über NRW

200.000 Kraniche bereit zum Abflug | NABU ruft zu Meldungen auf

 

 

 

 

 

In Norddeutschland rasten zur Zeit mehr als 200.000 Kraniche. Hauptrastplätze sind das Rhin- und Havelluch mit 130.000 sowie die Boddenküste mit 55.000 Kranichen. Mehrere Tausend Kraniche sind bereits im Weiterflug nach Frankreich und Spanien und queren dabei auch Nordrhein-Westfalen. Ein Blick nach oben lohnt sich also...

Kraniche ziehen wieder über NRW [+]

Ankündigung!

SAISONSTART KOPFWEIDENSCHNEIDEN AN DER ERFT



Sa. 22.November 2014 >>Mehr

NATURSCHUTZ IN NRW



Das aktuelle Heft finden Sie hier auch komplett online. >>Mehr

AUF GEHT`S ZUR MISSION GRÜN!



Die zweite „Mission Grün!“: Video-Anleitung für ein Igelhaus zum Nachbauen >>Mehr

WERDEN SIE FLEDERMAUS-                                                                                                                                                                   BOTSCHAFTER



>>Mehr