NABU-Euskirchen.de Natur erleben Aktuelles

Kranichzug im Bereich der Windkraftanlagen des Windparks "Dahlem I bis III".

Es gibt in den letzten Tagen unabhängig von der Wetterlage massive Probleme beim Kranichzug im Bereich der Windkraftanlagen des Windparks "Dahlem I bis III". Die Kranichformationen haben sich aufgelöst und sehr lange gebraucht, um an den Windkraftanlagen vorbeizukommen. Die Anlagen wurden nur an Altweiber von 12.30 bis 18 Uhr nach massiver Intervention des NABU Euskirchen beim Kreis Euskirchen vom Betreiber Dunoair abgeschaltet. Die Windkraftanlagen sind rund 205 m hoch und stehen auf einer Höhe von fast 600 m über Meeresspiegel.

"Windenergie ist eines der besten Instrumente, um den Klimawandel einzudämmen. Daher können wir auf gute Standorte in unseren Wäldern nicht komplett verzichten", sagte Minister Remmel bei der Inbetriebnahme. Der Windpark Dahlem sei aber mit Umsicht geplant, so der Minister. (Quelle:http://dahlem.de/RathausInfo#10040).

Die Videos sprechen da aber eine  ganz andere Sprache. Nach Ansicht des NABU Euskirchen sind die Standorte Dahlem I bis III sowie der Standort Dahlem IV, gegen den jetzt seitens des NABU NRW geklagt wird, aus Naturschutzsicht gänzlich ungeeignet für den Betrieb von Windkraftanlagen. Die genannten Standorte liegen in einem Hauptzugkorridor der Kraniche.

(Quelle der Videos: A. Dahmen)

Schließen