NABU-Euskirchen.de Forum Ornithologie Veranstaltungen 2017

Naturparadiese aus Menschenhand

Foto: Franz-Josef Henkenmeier (links) leitete die Exkursion und führte die Teilnehmer durch die Grube Rolf

ein Bericht von Manfred Martin

Mechernich-Satzvey - Am 28.Mai 2017 wurde eine Exkursion durch die ehemalige Tongrube Rolf  bei Satzvey durchgeführt. Sie wurde von Franz-Josef Henkenmeier vom KNU Kreisgruppe EU geleitet. 22 interessierte Teilnehmer fanden sich vor Ort ein. Als hervorragender Kenner dieses Gebietes erläuterte Franz-Josef Henkenmeier den Teilnehmer den Werdegang  dieses Naturparadieses aus Menschenhand. Bis 1997 wurde hier Ton und Kaolin abgebaut.

Viele Orchideenarten, Insekten und Vögel gesichtet

Foto: Das gefleckte Knabenkraut blüht zu tausenden Exemplaren  in der Grube Rolf

Seitdem konnte sich hier, abgesehen von gezielten menschlichen Eingiffen, die Natur frei entwickeln. Viele Amphibien-u. Reptilienarten haben sich hier angesiedelt.Einzigartig ist auch die Pflanzenwelt. Hervorzuheben sind die vielen Orchideenarten,wobei das gefleckte Knabenkraut zu tausenden Exemplaren blühte. Überrachende Vielfältigkeit zeigte auch die Insektenfauna. Der Blutbär, den Schwalbenschwanz, die Kleine Pechlibelle und die Blutrote Waldameise sind in der Grube Rolf anzutreffen.

Die Besonderheiten der Vogelwelt waren: Zaun-,Dorn-,Mönch-und Gartengrasmücke,Gelbspötter,Turteltaube, Heckenbraunelle, Fitis, sowie Kanada- und Nilgans. Ingesamt konnten bei der Exkursion 23 Vogelarten bestimmt werden.

Schließen