NABU-Euskirchen.de Forum Ornithologie

Erste Exkursion am Zülpicher See war ein voller Erfolg

Foto: 49 Teilnehmer am Ufer des Zülpicher Sees bei der Wasservogelbeobachtung

19. Februar 2018

von Harald Bender

Zülpich- Am 18.02. trafen sich 49 begeisterte Vogelfreunde bei strahlendem Sonnenschein am Zülpicher Wassersportsee zur diesjährigen ersten Exkursion des NABU-Euskirchen. Unter Fachkundiger Führung von Erik Esser,Wolfgang Steiger und Harald Bender sollten Überwinterer und Daheimgebliebene Wasservögel beobachtet und bestimmt werden. In Begleitung der Presse (Kölnische Rundschau) und kurzer Begrüßung ging es am Südufer des Sees los.

Foto: Der Kormoran trocknete seine ausgebreiteten Flügel an der Luft und Sonne

Nachdem uns sofort ein Gartenbaumläufer begrüßte, konnten wir die ersten Kormorane in der Sonne entdecken, die dort ihr Gefieder trockneten. Die Männlichen Tiere hatten bereits ihre prächtige grau-weiße Kopfbefiederung zur Balz angelegt. Leider wird der Kormoran immer noch als großer Fischräuber verschriehen und bejagt.

Foto: Rostgänse und Mantelmöve

Vom Ufer aus konnten wir auch Großmöwen wie Silber, Sturm und Mantelmöwe beobachten. Zwischen zahlreichen Graugänsen konnten wir auch mehrere Rostgänse entdecken. Die in Europa beheimateten Rostganspopulationen (Grichenland,Rumänien) sind wohl ausschließlich Flüchtige aus Gärten und Parks. Ursprünglich kommt sie hauptsächlich in Steppen und Wüstenregionen Asiens vor.

Foto: Nilgänse und Haubentaucher am Zülpicher See

Die Nilgans breitet sich dagegen an sehr vielen Gewässern als Brutvogel aus. Auch hier am See brütet dieser aus Afrika stammender Wasservogel erfolgreich.
Zwerg und Haubentaucher gingen zusammen mit Tafel und Reiherenten auf Nahrungssuche. Diese Entenarten gehören zu den sog. Tauchenten. Sie können mehrere Minuten im Tauchgang auf die Jagd gehen. Die Stockente dagegen ist eine Gründelente, die nur Kopfunter nach Nahrung sucht.

Foto: Schellente

 Schellenten, die wir mit mehreren Exemplaren sichteten, kommen jährlich als Überwinterer an den See. Diese in Baumhöhlen brütende Tauchente hat ihre Heimat in Skandinavien.

Nach 2,5 Stündiger Exkursion mit insgesamt 32 Arten beendeten wir einen schönen Nachmittag mit tollen Beobachtungen am Wassersportsee Zülpich.
Im Anhang sind alle gesichteten Vogelarten aufgeführt.

Artenliste:
Turmfalke               
Gartenbaumläufer
Elster
Lachmöwe
Nilgans
Stockente
Reiherenten
Tafelenten
Blässhuhn
Sturmmöwe
Kohlmeise
Rostgans
Amsel
Mantelmöwe
Graugans
Zwergtaucher
Blaumeise
Höckerschwan
Silberreiher
Graureiher
Schellenten
Ringeltaube
Stock Hausente Bastard
Rotkehlchen
Bachstelze
Teichhuhn
Rabenkrähe
Silbermöwe
Haubentaucher
Erlenzeisig

Schließen