NABU-Euskirchen.de Natur erleben NABU-Euskirchen TV 2018

Faszinierendes Vogel-Ballett am Himmel

Ein herbstliches Naturschauspiel am Himmel in der Nähe von Zülpich Floisdorf

Der Star, Vogel des Jahres 2018,  ist einer der häufigsten und bekanntesten Vögel in Deutschland. Er ist mit  einer Körperlänge von 19 bis 22 cm etwas kleiner als die Amsel. Stare verbringen die Monate Oktober bis Januar vor allem im Mittelmeerraum, im atlantischen Westeuropa oder in Nordwestafrika. Anfang Februar beginnt ihre Rückreise nach Europa: Von Israel aus, wo einige von ihnen überwintern, fliegen sie durch den Libanon und Syrien und machen schließlich einen Schlenker über das Mittelmeer in Richtung Türkei. Von dort aus verteilen sie sich und fliegen zu ihren Sommerquartieren.

Während der Wanderung ist der Schwarm für Stare überlebenswichtig. Versucht ein Raubvogel, Beute zu machen, umzingeln und bedrängen ihn die Stare, bis er keinen Platz mehr hat, mit den Flügeln zu schlagen. Der Raubvogel fällt dann einfach aus dem Schwarm heraus. Das gibt den Staren Gelegenheit zur Flucht.

Das Prachtkleid des Stars zeichnet sich durch ein  schwarz-glänzendes, bunt schillerndes Gefieder aus, das weiße Perlmuster ist im Verlauf des Winters abgenutzt. Männchen sind an der blauen Unterschnabelbasis zu erkennen. Im Herbst haben Stare dunkle Schnäbel. Jungvögel sind graubraun, mausern jedoch schon bald ins Schlichtkleid.

Stare sind ausgezeichnete Stimmenimitatoren. Andere Vögel werden täuschend echt nachgemacht.

Im Sommer und Herbst fallen sie gerne in Obstgärten und Weinbergen ein, um die Früchte zu fressen. Die geselligen Vögel übernachten oft in großen Schwärmen.

Sehen Sie auch den Kurzfilm zum Vogel des Jahres 2018

Schließen