Exkursion zum Niederrhein

Birdwatcher erkundeten das wichtigste Gänseüberwinterungsgebiet NRWs

Am Sonntag, den 2. Februar trafen sich fünf Ornithologen vom  NABU Kreis  Euskirchen  zu einer Tagesexkursion an den Niederrhein bei Wesel und Kleve. Die insgesamt 12-stündige Tour führte sie von Rheinberg im Südosten, über verschiedene Beobachtungsgebiete auf beiden Seiten des Rheines bis hin zur Düffel im Nordwesten.

Dabei wurde auch die Bislicher Insel bei Xanten als Beobachtungsort angefahren und konnte mit wunderschön balzenden Zwergsägern, einem Wanderfalken auf Kiebitzjagd und einem Trupp Berghänflige glänzen. Rechtsrheinisch ist vor allem das Reeser Meer zu nennen, was am späten Nachmittag von einem riesigen Trupp Blässhühner und Reiherenten, circa 30 Schellenten und einer großen Ansammlung von verschiedenen Möwenarten, welche den See als Schlafplatz aufsuchten, genutzt wurde. Zur großen Freude der Beobachter konnte auch eine weibliche Trauerente bestimmt werden - vielleicht dasselbe Tier welches vor ein paar Monaten am Zülpicher See anzutreffen war.

 

Alles in allem konnten wir trotz des anfänglich schlechteren Wetters insgesamt folgende

49 Vogelarten beobachten:

 

Haubentaucher

 Zwergtaucher

Kormoran

Graureiher

Silberreiher

Weißstorch

Höckerschwan

Blässgans

Graugans

Saatgans

Kanadagans

Weißwangengans

Brandgans

Nilgans

Rostgans

Krickente

Löffelente

Pfeifente

Schnatterente

Spießente

Stockente

Reiherente

Tafelente

Schellente

Trauerente

Gänsesäger

Zwergsäger

Mäusebussard

Turmfalke

Wanderfalke

Blässhuhn

Kiebitz

Großer Brachvogel

Lachmöwe

Heringsmöwe

Mittelmeermöwe

Sturmmöwe

Hohltaube

Ringeltaube

Straßentaube

Feldlerche

Kohlmeise

Dohle

Elster

 

Kolkrabe

 

Rabenkrähe

 

Saatkrähe

 

Star

 

Berghänfling

 

 

Text und Fotos: Erik Esser