Stunde der Wintervögel 2021

Wenig Meisen, aber viele Spatzen gezählt

Über 236.000 Menschen haben am Wochenende vom 8. bis 10. Januar an der 11. „Stunde der Wintervögel“ teilgenommen - ein sattes Plus von 65 Prozent zum Vorjahr. Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV) freuen sich mit der heutigen Verkündung des Endergebnisses über eine Rekord-Teilnahme. ...mehr



Endergebnis"Stunde der Wintervögel"  2020

Da flattert was: Obwohl manche Arten angesichts des milden Wetters den Futterstellen fernblieben, wurden bei der diesjährigen „Stunde der Wintervögel“ mehr als 3,6 Millionen Vögel notiert. Zu verdanken ist das einer Rekordteilnahme von bundesweit 143.000 Vogelfreund*innen, das meldet der NABU Bundesverband. ..mehr



Zwischenergebnisse Stunde der Wintervögel

 

Bis zum Samstagabend haben sich bereits mehr als 27.000 Vogelfreund*innen an der Zählung beteiligt. Wie erwartet führt der Haussperling. In milden Wintern wird er häufiger als die Kohlmeise beobachtet. Unter den häufigen Vogelarten hat sich der Eichelhäher am besten entwickelt, er wurde in fast jedem zweiten Garten gesehen – damit doppelt so oft wie im Vorwinter und immerhin 50 Prozent über dem langjährigen Mittelwert.  ...mehr



"Stunde der Wintervögel"2020

Aufruf zur Zählung der Wintervögel an alle Naturfreunde

im Kreis Euskirchen


 

Zum zehnten Mal ruft der Naturschutzbund (NABU) und der Landesbund für Vogelschutz (LBV)  mit der <<Stunde der Wintervögel>> zu einer Vogelzählung auf. Eine Reihe heimischer Vogelarten verbringt den Winter im warmen Süden, während andere aus dem Norden zu uns kommen. ...mehr