Die NABU Euskirchen Veranstaltungen für 2020 im Überblick


Auch in diesem Jahr haben wir uns bemüht, ein attraktives Exkursionsprogramm auf die Beine zu stellen. Bei schlechtem Wetter kann die Veranstaltung kurzfristig ausfallen. Daher möchten wir Sie bitten, entweder den Exkursionsleiter bzw. den NABU Euskirchen (z.B. über die Internetseite) für aktuelle Informationen zu kontaktieren.

 

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß mit dem NABU-Programm 2020

 


Magie des Hohen Venns (C-Zonen-Wanderung durch besonders geschützte Bereiche)

Sonntag, 01. März 2020

Das Hohe Venn im Osten Belgiens gilt als das größte Hochmoor Europas.

Foto: NABU/Marion Zöller

Das Hohe Venn ist eine einzigartige Hochmoorlandschaft im deutsch-belgischen Grenzraum. Hier leben Spezialisten unter den Tier- und Pflanzenarten, die an das rauhe Klima angepasst sind. Die vom Aussterben bedrohten Birkhühner haben in den Weiten des Hohen Venns ihren Lebensraum gefunden. Jedes Jahr im Frühling findet im Moor ein beeindruckendes Naturschauspiel statt: der Balztanz der Birkhähne. Wir werden uns in sicherer Entfernung den Balzplatz anschauen. Danach werden wir nach Baraque Michel weiterfahren und von dort unsere Wanderung durchführen.

Fotos können zur Vergrößerung  angeklickt werden!

Aufgrund der hohen Niederschläge (bis 1.400 mm) entspringen im Venn zahlreiche Flüsse, darunter die Rur. Die mehrere Meter mächtigen Torfe bilden die Klima- und Vegetationsgeschichte der letzten 8.000 Jahre ab. Oberflächlich verstreut findet man im Venn Feuersteine, die Relikte einer ehemaligen Sedimentbedeckung der Oberkreide darstellen. Am Lousberg in Aachen wurden diese oberkretazischen Feuersteine (rund 69 Mio. Jahre alt) in der Jungsteinzeit als wichtiger Rohstoff bergbaulich gewonnen.

 

Leitung: Michaela Wüller, Dr. Klaus Hermanns

 

Anmeldung: post@natureguide.eu

Treffpunkt: Parkplatz Signal de Botrange (Belgien)

 Dauer: 10 - 13 Uhr

 

Voranmeldung erwünscht wegen begrenzter Teilnehmerzahl auf 23 Personen.

Hinweis: bitte an wetterangepasste Schuhe und Kleidung denken.


Frühlingserwachen im Euskirchener Stadtwald

  Samstag, 14. März 2020

Viele verschiedene Frühblüher und Kräuter wachsen direkt vor der Haustüre. Natur fängt nicht erst in der Eifel an.

 

Leitung: Ellen Wortmann

 

Zeit: 15.00 Uhr, ca. 2,5 Stunden

Treffpunkt: am Joggerparkplatz

Festes Schuhwerk  bei schlechtem Wetter. Für Kinderwagen geeignet


Guerilla Gardening und Samenbombenbau

  Dienstag, 31. März 2020

Mach mit beim Guerilla Gardening und dem zweiten Samenbombenworkshop des NABU. Wir bauen „Bomben“ ausschließlich aus heimischen und regionalen Blumensamen, Ton, torffreier Erde und verwandeln heimische Gärten und Flächen in blühende Oasen, natürlich nur mit Erlaubnis.

Die Samenbomben und das Guerilla Gardening haben ihren Ursprung in einer Bewegung, die Anfang der 1970er Jahre in New York begann und sich allmählich über Europa ausbreitete und erfreuen sich in Zeiten von Insektensterben und Klimawandel sehr großer Beliebtheit.

 

Der Workshop ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, mit wie vielen Kindern Sie teilnehmen. Pro Anmeldung ist die Teilnahme eines Erwachsenen Voraussetzung.

 

Bitte mitbringen: jeweils eine große Plastikschüssel, Küchenschürze, Backblech, Küchentuch und Messbecher.

 

Treffpunkt: NABU-Kirchberghaus, Kirchberg 1, 53894 Mechernich-Kommern

Unkostenbeitrag: € 2,50 pro Person

 Beginn: 16.00 Uhr

 

Anmeldung bitte bei Christiane Jost, Mobile: 0163 727 3161 oder E-Mail: c.jost@nabu-euskirchen.de


Mitgliederversammlung des NABU Euskirchen

  02. April 2020

Treffpunkt: 19:00 Uhr NABU Kirchberghaus, Kirchberg 1, 53894 Mechernich Kommern

 

Gesonderte Einladung! Auch Gäste sind herzlich willkommen!


Osterdekoration mit naturverträglichen Materialien

  07. April 2020

 

Treffpunkt NABU-Kirchberghaus, Kirchberg 1, 53894 Mechernich-Kommern

 


Frühlingsspaziergang entlang der Urft in Gemünd

  26. April 2020

Erleben Sie das Biotop Bach. Mit etwas Glück werden Sie Wasseramsel, Bach- und Gebirgsstelze beim Brutgeschehen beobachten können.

Exkursionsleiter: Manfred Martin (02444-9146911) und Georg Faber (02441-6163)

 

Treffpunkt: 9.00 Uhr am Marienplatz in Gemünd


Pflanzentauschbörse des NABU in Gemünd

  Samstag. 02. Mai 2020

 

Kommen Sie zur jährlichen Pflanzentauschbörse des NABU nach Gemünd

 Sie können selbst einheimische Pflanzen aus dem Garten zum Tausch anbieten oder für Ihren Garten finden. Der NABU Euskirchen lädt zur alljährlichen Pflanzentauschbörse in 53937 Schleiden-Gemünd auf dem Marienplatz ein.

 

Wir würden uns sehr freuen erneut zahlreiche Teilnehmer mit Ihren Ständen begrüßen zu dürfen.

 Mit dem Aufbau kann ab 8:00 Uhr begonnen werden, die Marktzeit beginnt um 10:00 Uhr und endet um 13:00 Uhr.

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung:

 

vorstand@nabu-euskirchen.de oder in der Geschäftsstelle Tel.02447 913305


   Sonntag, 03. Mai 2020

Natur und Bergbaugeschichte entlang des Pingenwanderwegs um Kall

 Die Exkursion folgt dem Pingenwanderweg, der 1995 von der Ortsgruppe Kall des Eifelvereins mit wissenschaftlicher Begleitung des Geologischen Instituts der RWTH Aachen angelegt wurde. Der abwechslungsreiche Wald beheimatet zahlreiche Vogelarten. Auf dem Rundweg werden wir an einem römischen Steinbruch aus dem 2./3. Jahrhundert n. Chr. vorbeikommen, der sich in Schichten des Oberen Buntsandsteins befindet. Der Weg führt weiter in den Bereich der ehemaligen Grubenfelder Stahlberg auf der Kindshardt sowie Concordia auf der Loshardt. Vom Mittelalter bis Ende des 19 Jahrhunderts wurde hier intensiv Brauneisenstein abgebaut. Die über Jahrhunderte andauernde Eisenverhüttung im Urft- und Oleftal hatte massive Umweltauswirkungen.

 

Leitung: Georg Faber, Dr. Klaus Hermanns

 

Treffpunkt: vor dem Gebäude des DB-Bahnhof Kall am Meeting-Point

Dauer: 9-13 Uhr

Hinweis: Fernglas, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

 

Die Strecke ist mittelschwer und eignet sich leider nicht für Kinderwagen und Rollstuhl.

 


Kochen im Teichmannhaus.

  Samstag, 16. Mai 2020

 

Leckeres aus Feld, Wald und Wiese. Ein kleines Drei-Gänge-Menü mit Wildkräutern und  Gartenkräutern.

 

Leitung: Ellen Wortmann

 

Treffpunkt:  Teichmann- Haus, zwischen Antweiler und Kalkar

 

Zeit: 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

 

 


Exkursion zum Junterdorfer Naturschutzgebiet

 Sonntag 24.  Mai 2020

Wir wandern vom Parkplatz am NSG Neffelsee entlang des Neffelbaches zum Naturschutzgebiet Juntersdorf, vorbei an den Feuchtwiesen bei Juntersdorf. Mit etwas Glück Rohrweihen,  Rohrammer, Neuntöter , Graureiher , Bläßhuhn oder auch verschiedene  Rohrsänger sehen. Bei gutem und warmen Wetter fliegen auch schon Libellen an den Teichen, es ist eines der artenreichsten Gewässer für Libellen im gesamten Rheinland . Die Zahl der Amphibien hier ist auch sehr groß und es hat eines der größten Vorkommen des Springfrosches im Rheinland . Ansonsten hat es in diesem Gebiet eine Zahl an Singvögeln denen wir anhand des Gesanges auf die Spur kommen wollen.

 

Die Junterdorfer Teiche sind ein Paradebeispiel dafür,  wie sich die Natur entwickeln kann, nachdem sie, aus zweiter Hand, nach den Gegebenheiten der Landschaften gestaltet und angepasst hat. All diese Maßnahmen haben gezeigt das sich bei richtigem Umgang und Pflege die Natur auch in Lebensräumen aus zweiter Hand sehr positiv entwickeln kann und dies möchten wir unter anderem in dieser Exkursion vorstellen.

 

Leitung : Wolfgang Steiger, Harald Bender

Tel. Wolfgang Steiger 015153973218

Zeit: 8:00 Uhr    Dauer:  ca. 3 Stunden

Treffpunkt: Parkplatz am Naturschutzgebiet Neffelsee

 

 


Botanisch-ornithologischer Spaziergang durch die bunten Wiesen zwischen Rupperath und Harscheid

 Samstag, 06. Juni 2020

Die Wiesen zwischen Rupperath und Harscheid werden größtenteils noch sehr extensiv bewirtschaftet, so dass dort noch ein sehr buntes und blütenreiches Grünland anzutreffen ist. Die Blütenpracht lockt auch viele Insekten an, die wiederum eine reiche Nahrung für die Vogelwelt bildet. Da die Mahd erst sehr spät im Jahr stattfindet, sind die Wiesen unter anderem gute Brutplätze für Feldlerchen. Häufig anzutreffen sind auch Rot-Milan, Mäusebussard, Turmfalke und Sperber. Mit etwas Glück kann man auch Kolkraben beobachten.

 

Leitung: Dr. Barbara Düll-Wunder, Andreas Schroeder

 

Treffpunkt: 14.00h auf dem Parkplatz an der L165 zwischen Hardtbrücke und dem Abzweig nach Rupperath. Koordinaten: 50.477284, 6.863486. Von dort werden Fahrgemeinschaften zum Exkursionsgebiet gebildet. Festes Schuhwerk ist erforderlich! Dauer: ca. 3 Stunden. Bei schlechten Wetterverhältnissen wird die Exkursion evtl. verschoben, daher bitte auf die Homepage des Nabu-Euskirchen schauen. Nähere Informationen unter 01575 311 78 03.


Naturkundliche Wanderung durch Kalkmagerwiesen rund um Kall-Sötenich

  Sonntag, 07. Juni 2020

Im späten Frühjahr zeigt sich das Urfttal in seiner ganzen Schönheit. Üppige artenreiche Vegetation am Wegesrand, Vogelstimmen und ein erster Eindruck von der Kalksteingewinnung aus einem Steinbruchaufschluß. Es geht an der römischen Wasserleitung vorbei hinauf zur Ruine Stolzenburg, an Kalkmagerwiesen vorbei, wo eine ganze Reihe kalk- und wärmeliebende und teilweise sehr seltene Blühpflanzen sowie eindrucksvolle Baumgestalten zu sehen sind. Von der Stolzenburg aus ermöglicht ein Felsvorsprung einen imposanten Ausblick. Danach führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt.

 

Treffpunkt: Treffpunkt wäre der Parkplatz am Bürgerhaus Rinner Str. in Sötenich, direkt hinter der Urftbrücke.

 

Dauer 3-4 Stunden, mit Aufstieg zur Burgruine Stolzenburg

 


Erkundung des Lebensraumes des Vogels des Jahres 2020

  Sonntag, 14. Juni 2020

Lernen Sie mit dem NABU Euskirchen ein Habitat der Turteltaube am Görresberg bei Zülpich-Schwerfen kennen. Hier sind auch andere selten gewordene Arten anzutreffen, wie zum Beispiel Grauammer und Pirol.

 

Leitung: Erik Esser

 

Zeit: 8:00 Uhr, Dauer 2-3 Stunden

Treffpunkt. an der Schützenhalle in Schwerfen (Am Schützenhaus, 53909 Zülpich),


Fledermaus Exkursion am Neffelsee

  Freitag, 26. Juni 2020

Wenn die Sonne untergeht und es dunkel wird über dem Neffelsee, erwacht eine ganz besondere Spezies unter den Tieren, die Fledermaus. Sie fliegt und jagt mit atemberaubender Geschicklichkeit in totaler Finsternis und findet sich durch Echoortung perfekt zurecht. Mit dem Batdetektor werden wir die Tiere hören können, wir werden ihren Lebensraum erkunden und versuchen, ihre Art zu bestimmen. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

 

Leitung: Christiane Jost und Alfred Glener

 

Zeit: 20.30 Uhr, ca. 2 Std.

 

Treffpunkt: Nabu Artenschutzturm, Jülicher Straße (Sportplatz) in 53909 Zülpich Füssenich

 

Anmeldung: erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl (20)

Information und Anmeldung: fledermausnacht@nabu-euskirchen.de

 

Erforderlich: Feste Schuhe, Taschenlampe.


Glühwürmchen Wanderung im Stadtwald Euskirchen

 Samstag, 27. Juni 2020

Wir können leider den Auftritt von Glühwürmchen und Co nicht garantieren. Nur wenn das Wetter mitspielt, zeigen sich die Tiere. Optische Geräte ( Fernglas ...) erleichtern die Beobachtung.

Leitung:  Ellen Wortmann

 

Treffpunkt. am Joggerparkplatz im Stadtwald Euskirchen

 Zeit: 21.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden.

 


Libellenwanderung im Urfttal

  Sonntag, 12. Juli 2020

Oberhalb von Nettersheim fließt die Urft noch teilweise als nicht begradigter naturnaher Wiesenbach ohne dichte Beschattung durch Gehölze. Der Bachlauf ist damit ein guter Lebensraum für Prachtlibellen, vor allem bei gutem Wetter. An Stauteichen zahlreiche weitere Libellenarten beobachtet werden.

 

Die Wanderung startet am Bahnhof Nettersheim um 14:30 Uhr, dauert ca. zwei bis zweieinhalb Stunden und endet am Bahnhof Blankenheim-Wald. Hier besteht die Möglichkeit, mit der Bahn nach Nettersheim oder Richtung Köln oder Trier zurückzufahren.

 

Bitte feste Schuhe anziehen. Ferngläser erleichtern die Beobachtung von Libellen.


Wie Stromtrassen die natürlichen Vielfalt fördern

  Sonntag, 12. Juli 2020

Gabriele Tront und Günther Schmidt bieten eine Führung und Wanderung an, in der sie auf ökologische Nischen hinweisen, wo man beim ersten Nachdenken nicht erwartet, an Stromtrassen und -Transportwegen.

 

Treffpunkt: Ab Stausee Jünkerath

 

Dauer: ca. 2 Stunden

 

Leitung: Günther Schmidt, Gabriele Tront

 

Anmeldung: Günther Schmidt, Tel.: 02251 75494

 guenther.schmidt1950@web.de

 

Gabriele Tront, mobil: 0163 766 00 73

gtront@t-online.de


Verkostung Obst von Streuobstwiesen Frühsorten und Pflaumenartige

  Sonntag, 06. September 2020

Beginn und Dauer 10:00 Uhr , Dauer ca. 2 Stunden

 

Treffpunkt/ Veranstaltungsort: Bürgerhaus Kall-Dottel, Lindenstraße 8

 

Anmeldung: info@ulrichmeisen.de oder 02441-770247


Fledermausnacht für Kinder

  Freitag, 21. August und 28. August 2020

Wir beobachten Fledermäuse, helfen einzelne Tiere zu fangen, zu wiegen

und zu vermessen. Danach lassen wir sie wieder fliegen.

 

Bitte warm anziehen! Empfohlenes Alter ab 8 Jahre

 

Leitung: Markus Thies

 

Zeit: 19:00 bis ca. 23:00

 

Treffpunkt: Café zur Kakushöhle, an der L 115 zwischen Mechernich-Eiserfey und Weyer

 

Anmeldung erforderlich, Fledermausnacht@nabu-euskirchen.de

oder in der Geschäftsstelle 02447 913305

 

Beitrag: Erwachsene 5€, erstes Kind 3€, Geschwisterkinder sind kostenlos.


Verkostung Obst von Streuobstwiesen Wintersorten

  Sonntag, 29. November 2020

Zeit: 10:00 Uhr, ca. 2 Stunden

 

Treffpunkt/ Veranstaltungsort: Bürgerhaus Kall-Dottel, Lindenstraße 8

 

Anmeldung info@ulrichmeisen.de oder 02441-770247


  Bitte notieren Sie sich die Veranstaltungen in Ihrem Termin-Kalender!

Weitere Termine Bundesweit