Termine Veranstaltungen 2021


Natur und Bergbaugeschichte entlang des Pingenwanderwegs um Kall

Foto: Georg Faber

Die Exkursion folgt dem Pingenwanderweg, der 1995 von der Ortsgruppe Kall des Eifelvereins mit wissenschaftlicher Begleitung des Geologischen Instituts der RWTH Aachen angelegt wurde. Der abwechslungsreiche Wald beheimatet zahlreiche Vogelarten. Auf dem Rundweg werden wir an einem römischen Steinbruch aus dem 2./3. Jahrhundert n. Chr. vorbeikommen, der sich in Schichten des Oberen Buntsandsteins befindet. Der Weg führt weiter in den Bereich der ehemaligen Grubenfelder Stahlberg auf der Kindshardt sowie Concordia auf der Loshardt. Vom Mittelalter bis Ende des 19 Jahrhunderts wurde hier intensiv Brauneisenstein abgebaut. Die über Jahrhunderte andauernde Eisenverhüttung im Urft- und Oleftal hatte massive Umweltauswirkungen.

 

Sonntag, 29.08.2021

Leitung: Georg Faber, Dr. Klaus Hermanns

 

Treffpunkt: vor dem Gebäude des DB-Bahnhof Kall auf dem Vorplatz

Dauer: 10-13 Uhr

 

Hinweis: Fernglas, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

Die Strecke ist mittelschwer und eignet sich leider nicht für Kinderwagen und Rollstuhl.