Willkommen beim NABU Euskirchen

 Der NABU Euskirchen  begrüßt Sie auf  seiner  Internetseite.


Die Amphibiensaison 2021 beginnt

01.02.2020

Erdkröten. Er läßt sich von ihr tragen.

Foto: Ulrich Pohl

 

 

Der Frühling naht und schon kommen die ersten Kröten, Frösche und Molche in Paarungsstimmung. Sobald es nach einer längeren kalten Periode plötzlich wärmer wird und kräftig anfängt zu regnen, geht der Run auf die Laichgewässer los. In der Börde und der Voreifel kann das schon Anfang bis Mitte Februar der Fall sein, in der höheren Eifel ein bis zwei Wochen später. ...mehr



Mechernich verweigert den Ausbau des vorhandenen Naturschutzes

18.02.2021

Obergartzem, im Hintergrund die Milchfabrik

Foto: Peter Berthold/NABU Euskirchen

 Am 16.02.2021 hat der Ausschuss für Planung, Verkehr, Umwelt und Klimaschutz (man beachte den Namen!) den Antrag des NABU Euskirchen vom 12.Mai 2020[1] mit der Mehrheit von CDU und UWV abgelehnt. Also nach über 9 Monaten und auch nur auf erneute Erinnerung des NABU wurde das Thema endlich behandelt. In diesem Antrag ging es darum zunächst einmal zu erfassen, welche relevanten Flächen für Natur- und Artenschutz es in Mechernich überhaupt gibt. Um dann in einem zweiten Schritt zu analysieren, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um die Situation und insbesondere die Vernetzung der einzelnen Biotope zu verbessern. ...mehr

 

 




Revierkampf zweier Schwäne am Zülpicher See

21.02.2021

Man kann kaum glauben mit welcher Kraft die Schwäne aufeinander losgehen

Foto: Günter Lesssenich/NABU Euskirchen

 

Am Sonntag war Internet-Redakteur Günter Lessenich  mit seiner Kamera am Zülpicher See unterwegs um einige Fotos und Video-Aufnahmen von Wasservögel abzulichten. Als er am Ufer des Sees ankam, waren ausser den üblichen Wasservögel wie Tafelenten,  Bleßrallen, Reiherenten und Co.  auch zwei  Höckerschwäne zu sehen. Zunächst beobachtete Lessenich  die Schwäne mit dem Fernglas, die mit ihrem Imponiergehabe  versuchten den Gegner zu beeindrucken. Sie umkreisen sich in einer Drohstellung mit aufgestellten Flügel. ...mehr



18.02.2021

Einige Vögel suchen schon frühzeitig ihr zukünftiges Brutquartier auf

Blaumeisen suchen schon früh im Jahr  ihre Brutquartiere auf

Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen

 

 

 

Der Naturschutzbund NABU Kreis Euskirchen  hat dazu aufgerufen, jetzt an den Bau und die Aufhängung von Nistkästen für Vögel, Fledermäuse und Insekten zu gehen. Jetzt ist es schon sinnvoll, an die kommende Brutsaison zu denken," ...mehr



09.02.2021

Mitgliederwerbung im Kreis Euskirchen

Der NABU Kreis Euskirchen ist eine große und wichtige Gemeinschaft von Naturschützern. Aktuell arbeiten wir an einer Vielzahl von Stellungnahmen und Naturschutzprojekten in den Kommunen und auf privater Ebene mit und engagieren uns bei Verstößen gegen Naturschutzgesetzte, wenn schnelle Hilfe notwendig ist, um schlimmeres zu verhindern. ...mehr

 


Das Team


Naturfoto des Monats Februar | Kronenwespe

02.02.2021

Kronenwespe, ist ein typischer Totholz Bewohner

Foto: Kurt Schröder

 

 

Kaminholz mit Leben, glücklich wer in der kalten Jahreszeit einen zusätzlichen Kaminofen sein eigen nennt. ...mehr

 

 



Wasseramsel schon aktiv

 27.01.2021

 Wasseramsel auf einem Felsenstein sitzend

Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen

 

Bereits im Januar kann man  bei einer Wanderung oder Spaziergang entlang der Urft (ein 46,4 km langer, rechter Nebenfluss der Rur)  in der Eifel, an einem schnellfließenden Fluss mit steinigen Gewässergrund einen zwischernden und pfeifenden Gesang hören, der entfernt an den des Zaunkönigs erinnert. Es lohnt sich, zu verharren und nach dem Verursacher des Gezwitschers Ausschau zu halten: Es ist die Wasseramsel, ein schwarzer, kurzschwänziger Vogel mit weißer Kehle. ...mehr



Unsere einheimischen Flußkrebse in höchster Gefahr

14.01.2020

Edelkrebs                                       Foto: Harald Groß

 

 

Ursprünglich waren fast alle Gewässer in Mitteleuropa von heimischen Flusskrebsen besiedelt und die Arten wurden ohne nachhaltigen Einfluss auf die Bestände fischereilich genutzt. Vor über 100 Jahren wurde dann aktiv damit begonnen, Flusskrebsarten aus anderen Teilen der Welt in Mitteleuropa auszusetzen. ...mehr



Haltung des NABU Euskirchen

Stellungnahme des NABU Euskirchen zum “Vogelfrieden von Berlin

28.12.2020

Schwarzstorch am Metzinger Berg

Foto: G.Damaschke/NABU Euskirchen

 

 

 

Was hätte Lina Hähnle, die Gründerin des Bund für Vogelschutz (BfV), aus dem der heutige NABU hervor gegangen ist, zu dem “Frieden von Berlin” gesagt ?
Vermutlich hätte sie sich gefragt, warum wir uns demzufolge vorher in einem “Vogelkrieg” befunden hätten...  ...mehr



„Insekten retten - Artenschwund stoppen“ -

22.07.2020

Mit einer Aktion vor dem Landtag in Düsseldorf haben die drei großen NRW-Naturschutzverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) und Naturschutzbund Deutschland (NABU) am 23.7. die landesweite Volksinitiative Artenvielfalt gestartet.  ...mehr