Willkommen beim NABU Euskirchen

 

Der NABU Euskirchen begrüßt Sie auf seiner Internetseite.

 

Rassismus und Menschenverachtung haben im NABU Euskirchen keinen Platz. Wir stehen für die Werte Toleranz, Respekt und Vielfalt.


© NABU/Daniel Schmidt
© NABU/Daniel Schmidt

Notfall Rufnummer für verletzte Wildvögel

Kerstin Jonke: 0177-5021234

 

Weitere Notfallnummern und Informationen zu Igeln, Greifvögeln, Eulen und Fledermäusen. …mehr

 

Schwarzstorch gesichtet?

 

Melden Sie hier Ihre Beobachtungen.

 

 

Direkt zum Schwarzstorch-Melde-Formular

...mehr zum Thema Schwarzstorch-Projekt



Mitmenschlichkeit über Öffentlichkeitsarbeit gestellt

Großes Lob und Dank an Silas Claudino da Silva für sein tolles Verhalten  Foto: Paul Bäumler
Großes Lob und Dank an Silas Claudino da Silva für sein tolles Verhalten Foto: Paul Bäumler

Vorbildlich verhielt sich ein junger Mann, Namens, Silas Claudino da Silva von der Wesser-Gruppe, als er am 22.05. 2024 auf einer Mitgliederwerbung für den NABU Euskirchen in Mechernich-Obergartzem von Haus zu Haus ging. Bei dieser Tätigkeit hörte er plötzlich aus einem der Häuser Hilferufe. Ohne zu zögern,  informierte er die Nachbarin. Es gelang ihm Zugang ins Haus zu bekommen, wo die Eigentümerin nach einem schweren Sturz, schon einige Zeit hilflos im Kellergeschoss lag. Silas Claudino da Salva kam es gar nicht erst in den Sinn überhaupt darüber nachzudenken, ob er seiner Arbeit oder den Hilferufen nachgehen solle! Sofort alarmierte er Notarzt und Rettungswagen. Bis diese eintrafen, kümmerte er sich selbst weiter  um die verletzte Person. Großes Lob und Dank an diesen 22 jährigen Silas Claudino da Silva der Mitmenschlichkeit über  Öffentlichkeitsarbeit gestellt hat.

 


Endergebnisse der "Stunde der Gartenvögel" liegen vor

Der Zaunkönig wurde in NRW um sechs Prozent häufiger gemeldet als im Vorjahr. Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen
Der Zaunkönig wurde in NRW um sechs Prozent häufiger gemeldet als im Vorjahr. Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen

Bestes Frühlingswetter lockte am langen Wochenende vom 9. bis 12. Mai zum Vögelzählen in Gärten, Parks und auf dem Balkon. Mehr als 58.000 Menschen haben an der diesjährigen „Stunde der Gartenvögel“ teilgenommen und über 1,2 Millionen Vögel gemeldet. Jetzt liegen die Ergebnisse von Deutschlands größter Citizen-Science-Aktion vor, die bereits zum 20. Mal vom NABU und seinem bayerischen Partner LBV organisiert wurde. ...mehr


Naturfoto des Monats Mai | Schwarzkehlchen

Schwarzkehlchenmännchen  Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen
Schwarzkehlchenmännchen Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen

Wenn das hübsche Männchen des Schwarzkehlchens sein mit kratzenden Tönen durchsetztes Liedchen singt, fliegt es tanzend in geringer Höhe über sein Revier in der Heidelandschaft auf und nieder oder jagt in schnellem Balz Flug dem Weibchen nach. Sitzt es aber auf seinem Singposten, auf einer Buschspitze oder einem Telegraphendraht, dann dauert sein Lied nur wenige Sekunden. Dabei wippt es beständig mit dem Schwanz und ruft zwischen den einzelnen Strophen laut sein schroffes heiseres ,Tsak-tsak` oder ,Fid-tsak-tsak.` ...mehr


Am 14. August 1954 wurde die Satzung des „Bund für Vogelschutz, Kreisverband Euskirchen e.V.“ erstellt und Franz Nyncke als Vorsitzender gewählt. Dies ist der erste Eintrag unseres Naturschutzvereins im Vereinsregister. Später, auf der Mitgliederversammlung am 08. März 1991, wurde der „Deutsche Bund für Vogelschutz, Kreisverband Euskirchen e.V.“  umbenannt in „Naturschutzbund Kreis Euskirchen e.V.“, kurz „NABU Kreis Euskirchen“.  

 

Für mehr hier aufklappen

Jetzt, im Jahr 2024, feiern wir das 70-jährige Bestehen unseres Vereins und planen viele interessante Aktionen und Beiträge, gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Freunden und gerne auch Kritikern.

 

Dafür haben wir uns ein Programm überlegt, bei dem wir nicht nur viele Informationen über den Naturschutz vermitteln möchten, wir planen auch viele Aktionen im praktischen Naturschutz und laden alle interessierten Menschen ein daran teilzunehmen.

 

So haben wir uns für jeden Monat des Jahres 2024 ein Thema überlegt, auf welches wir den Schwerpunkt legen wollen.

 

Im Januar beginnen wir mit dem Thema „Nachhaltigkeit“

Die weiteren Themen wollen wir hier aber noch nicht spoilern… es soll ja spannend bleiben. J  

Was wir aber jetzt schon mitteilen möchten, ist der Termin unserer Jubiläums-Feier:

 

Am Samstag, den 17. August 2024

werden wir auf der Kronenburg in Dahlem den ganzen Tag feiern. Dazu laden wir jetzt schon ein, bitte notieren Sie sich den Termin in Ihrem Kalender.

 

In diesem Sinne freuen wir uns auf ein spannendes, abwechslungsreiches und wundervolles Jubiläumsjahr 2024 gemeinsam mit Ihnen!

 

Ihr Vorstand des NABU Kreis Euskirchen

 


Für den Monat Mai haben wir das Thema Natur und Garten gewählt. 2017 hat die Krefelder Studie gezeigt, dass wir einen massiven Rückgang der Insekten erleben. Insekten erfüllen sehr wichtige Rollen in unserem Ökosystem: So bestäuben sie viele Pflanzen und dienen vielen Tier- und vor allem Vogelarten als Nahrungsquelle.

 

Als Ursache für den massiven Schwund der Insekten wird neben dem massiven Einsatz von Chemie (Pestizide, Insektizide, Fungizide) in der konventionellen Landwirtschaft, auch der Verlust von Lebensraum aufgelistet. Hier kann man neben den großen Monokulturen der Landwirtschaft auch die Zerstörung der Artenvielfalt nennen. Wegränder und Brachflächen die noch als letzte Flächen für Wildkräuter bestanden, werden entweder totgespritzt oder für Siedlungsraum und Straßenbau ihrer ursprünglichen Bestimmung entzogen.

...mehr


Themenmonat Natur und Garten: Artenvielfalt pur - Totholz im Garten

Foto: Claudia Rapp-Lange / NABU Euskirchen
Foto: Claudia Rapp-Lange / NABU Euskirchen

Ein abgestorbener Baum, ein aufgeschichteter Reisighaufen mit Laubstreu oder einfach nur, liegengebliebene Äste auf dem Boden schaffen echte Lebens(t)räume im Garten für zahlreiche Tiere, Pflanzen, Moose, Flechten und Pilze. Totholzstrukturen gehören zu den lebendigsten Lebensräumen im Garten.

Über tausend Käfer- und Pilzarten leben im Totholz.

Zahlreiche Lebewesen sind auf solche Strukturen zwingend angewiesen, das Totholz bietet ihnen Versteckmöglichkeiten, Nahrung und Nistplätze. ...mehr


Themenmonat Natur und Garten: Die Gewöhnliche Nachtviole

Foto: P.Berthold / NABU Euskirchen
Foto: P.Berthold / NABU Euskirchen

Die gewöhnliche oder Gemeine Nachtviole wird botanisch zu den Kreuzblütengewächsen gezählt. Sie ist zweijährig und bildet sehr schöne Blütenstände, die vor allem gegen Abend einen starken Duft nach Veilchen verbreiten. Dies hat ihr auch den Namen „Nacht“-Viole eingebracht.

 

Blütezeit ist von April bis Juli. Während ihre Größe in der Literatur meist zwischen 40 und 100 Zentimeter angegeben wird, konnten wir bei der Pflanze, die wir im letzten Jahr über die NABU Euskirchen Pflanzenbörse erstanden haben, jetzt im ersten Jahr eine Größe von stolzen 135 Zentimeter messen (Siehe Foto).

 

Sie bevorzugt einen sonnigen Standort, mag aber keine Staunässe; auch ein völliges Austrocknen des Bodens sollte verhindert werden. Ansonsten ist die Nachtviole eine eher pflegeleichte Pflanze. Alle Teile der Pflanze gelten als leicht giftig, früher wurden ihre Samen in der Medizin eingesetzt. ...mehr

 


Themenmonat Natur und Garten: Naturgarten

Foto: Iris van Kelst / Wiesennetzwerk
Foto: Iris van Kelst / Wiesennetzwerk

Im Naturgarten sollten einige Plätze vorhanden sein, die nicht ganz so aufgeräumt sind. 

Eine Möglichkeit ist es, neben dem Kompost (am besten ein offener Kompost), einige Ecken mit Reisig und Laub einzurichten. 

Wenn der Igel eine Zugangsmöglichkeit zu ihrem Naturgarten hat, wird er sich dort sehr wohl fühlen. 

Zusätzlich kann man z.B. noch einen sehr schönen und filigranen Faulbaum pflanzen. Er wächst langsam und bietet dem Zitronenfalter Raupenfutter.  Vögel lieben die Beeren vom Faulbaum ebenfalls. ...mehr


Themenmonat Natur und Garten: NABU Pflanzenbörse in Kall

Foto: Uli Pohl / NABU Euskirchen
Foto: Uli Pohl / NABU Euskirchen

Das Wetter meinte es gut mit der Pflanzenbörse am Samstag, den 04. Mai 2024 in Kall.

Zahlreiche Besucher informierten sich an unserem NABU Stand über Vogelfütterung, Nistkästen, Amphibien und unsere regionalen Wildstauden. Diese verkaufen wir ja als "kleinstes Insektenschutzgebiet Deutschlands". Dieses von der NABU Naturschutzstation Niederrhein iniziierte Projekt ...mehr


Themenmonat Natur und Garten: Schmetterlingsfreundlicher Garten

Foto: M.-L.Schröder
Foto: M.-L.Schröder

Was passt besser in das Thema Natur und Garten als die Auszeichnung eines schmetterlingsfreundlichen Gartens? Mir fällt nichts ein...

 

Umso mehr freut es mich, dass ich erst vor kurzem, gemeinsam mit meiner lieben Kollegin und engagierten Blühbotschafterin Kerstin Jonke, der Familie Schröder in Kall die Auszeichnung des NABU Bundesverbandes für ihren schmetterlingsfreundlichen Garten überreichen durfte.

Familie Schröder hat ihren Garten mit viel Gefühl und Wissen nach und nach zu einem Paradies für Schmetterlinge, Wildbienen und Insekten entwickelt. ...mehr

 


Ankündigung: Fahrradrallye am 26.Mai 2024

Liebe Freunde des NABU Euskirchen,

 

lasst Euch Zeit und genießt die wunderschöne Radtour durch die Zülpicher Börde.

 

Der Weg führt Euch entlang an Bachauen, einer im Jahre 2022 neu angelegten Obstbaumallee und wunderschönen Naturwiesen und Gärten des Wiesennetzwerkes Zülpicher Börde.

 

...mehr

 


Im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums des NABU Euskirchen im Jahr 2024 befassen wir uns in jedem Monat mit einem neuen Schwerpunktthema des Naturschutzes. Den Monat April widmen wir ganz den Vögeln.

 

Im Teil 1 beginnen wir mit einem Überblick: Teil 1


Themenmonat Vögel: Schwalbensaison

Foto: Claudia Rapp-Lange
Foto: Claudia Rapp-Lange

Ende April, Anfang Mai sind inzwischen fast alle Rauchschwalben und Mehlschwalben aus ihren Winterquartieren zurück gekehrt und suchen nach Nistmöglichkeiten.

 

Da Schwalben sehr standorttreue Vögel sind, suchen sie stets wieder ihre alten Nester auf. ...mehr



Schutzgebiet “Im Hau”

Foto: Marion Zöller/NABU Euskirchen
Foto: Marion Zöller/NABU Euskirchen

Nicht nur die großen, zusammenhängenden Flächen sind relevant für den aktiven Natur- und Artenschutz, oftmals sind es eben auch diese eher kleinen Biotope. In diesem Fall konnten wir kürzlich wertvolle 3.300 qm Feuchtgebiet mit herrlichen Stieleichen und einem kleinen Siefen sichern.  ...mehr


Mitgliederwerbung im Kreis Euskirchen

Das Wesser-Team
Das Wesser-Team

Der NABU Kreis Euskirchen e.V. ist eine großer und wichtiger Naturschutzverband, der seine Stimme immer wieder zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten erhebt und dessen Stimme in Politik und Gesellschaft gehört wird.

 

Dafür brauchen wir eine starke Gemeinschaft von aktiven und passiven Naturschützern. Und je größer diese Gemeinschaft von Ehrenamtlern im NABU ist, umso mehr können wir der Natur zu Ihrem Recht verhelfen. Denn oft sehen wir nur die Spitze des Eisberges der möglichen Naturschutzmaßnahmen und auch der Verstöße gegen geltendes Recht. Der größte Teil bleibt uns leider häufig verborgen, obwohl Naturschutz eigentlich jeden braucht und jeder mithelfen könnte. Leider fehlen uns oft die Menschen oder auch die Mittel, die nötig wären, um unsere natürliche Umwelt aktiv zu pflegen und zu schützen oder Verstöße gegen geltendes Naturschutzrecht verfolgen zu können.

 

Deshalb freuen wir uns über alle, die im Naturschutz mithelfen wollen, sei es aktiv oder passiv. ...mehr

 


Im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums des NABU Euskirchen im Jahr 2024 befassen wir uns in jedem Monat mit einem neuen Schwerpunktthema des Naturschutzes. Für den März haben wir uns das Thema Amphibien und deren Schutz vorgenommen.

 

Wir werden die verschiedenen bei uns vorkommenden Amphibienarten vorstellen und über die im Kreis Euskirchen durchgeführten Schutzmaßnahmen berichten. ...mehr

 




Themenmonat Februar: Cleanup

Warum ein Cleanup-Monat, wenn es doch schon den internationalen Cleanup Day am 20. September jeden Jahres gibt?

Die Antwort ist simpel – weil leider ganzjährig illegal Müll in die Natur verbracht wird. Der Monat Februar bietet sich zudem hervorragend an, da die Vegetation noch nicht weit fortgeschritten ist. ...mehr

 


Themenmonat Januar: Nachhaltigkeit

Wir wollen niemanden mit der Definition des Begriffs langweilen, diese kann man inzwischen an vielen Stellen (wie Wikipedia) ausreichend detailliert nachlesen.

An dieser Stelle möchten wir in den nächsten vier Wochen des Januars über die Auswirkungen .....mehr

weitere Artikel:

Energie aus Holz - ist das eigentlich nachhaltig?

Reinigungsmittel selbst herstellen

 


Aufruf an alle Tierfreunde und Naturschützer, die bei der Wildtierhilfe unterstützen möchten.

Igel  Foto:Marion Zöller/NABU Euskirchen
Igel Foto:Marion Zöller/NABU Euskirchen

Wir suchen Freiwillige im ganzen Kreis Euskirchen, die sich vorstellen können, bei uns als Fahrdienst mitzuwirken.

 

Unser Problem: In unserer Geschäftsstelle rufen oft Menschen an, die ein verletztes oder hilfloses Wildtier gefunden haben, dieses aber aus verschiedenen Gründen nicht selbst zu einem Tierarzt oder Pflegestelle fahren können. Dabei geht es nicht um Rehe oder Hirsche, sondern meist um Vögel, Igel, Eichhörnchen oder andere kleinere Tiere.

 

Unsere Idee: Wir gründen eine WhatsApp Gruppe, der alle unverbindlich beitreten können, die bereit sind, ein verletztes Tier von A nach B zu transportieren.

 

Wir würden uns freuen, wenn sich viele Tierfreunde bei uns melden, um die Wildtierhilfe im Kreis Euskirchen zu verbessern. Je größer unsere Gruppe wird, desto besser lassen sich die Transporte verteilen.

 

Bei Interesse und Fragen bitte melden bei Kerstin Jonke Mobil: 0177/5021234 oder

k.jonke@nabu-euskirchen.de

 


Jetzt die Natur in NRW mit einem neuen Nationalpark schützen!

Die Uhr tickt unerbittlich in der Naturkrise. Die Vielfalt der Arten und Lebensräume schwindet in einem beunruhigenden Tempo, mit weitreichenden Folgen für uns Menschen. Mittendrin: NRW am Wendepunkt. Wir können jetzt entscheidende Lebensräume schützen, indem wir einen zweiten Nationalpark schaffen. ...mehr