Naturfoto des Monats August | Weißstorch

Ein Weißstorch auf einer der Wiesen zwischen Horcheim und Lommersum. Links ein Graureiher

Foto: Andrea Wiese

Weilerswist -  Es ist Mitte April,  Andrea Wiese aus Weilerwist geht jeden Morgen  mit Ihren beiden Hunden, Negru und Cara auf einem Weg entlang umgeben von einem Feld und einigen Wiesen spazieren. Hier sieht sie an diesem Morgen das erste mal vier Weißstörche auf einer Wiese stehen.

 

Die Störche waren dann in den nächsten Tagen und Wochen unterschiedlich auf einer der Wiesen  zu sehen, einige Tage nur einen Storch, dann drei Störche und dann gabe es Tage da waren sie nicht zu sehen.   Andrea Wiese  wollte diese Beobachtungen nicht für sich behalten und  sendete eine Mail   an den NABU Euskirchen mit einigen von Ihr abgelichteten  Fotos von den Störchen. Ein Storch besaß einen Alu-Ring  an einem Bein.

 

Auf einem Ring steht ein aus Zahlen und Ziffern zusammgesetzter Code, über dieses wird der Storch identifiziert, es ist sein Personalausweis. Auch der Name der Vogelschutzwarte und dessen Mailadresse ist angegeben. Leider konnte man den Code am Ring auch nicht mit starker Brennweite eines Objektivs, oder mit einem  Fernglas nicht erkennen.

 

Günter Lessenich hatte sich an einem Samstagmorgen im Juni  mit Frau Wiese verabredet. Bei der Ankunft   staunte er  nicht schlecht. Es waren sogar 5 Weißstörche  auf der Wiese zu sehen. Bei solchen Anlässen hat  Lessenich immer seine Videokamera dabei und so konnte er an diesem Samstagmorgen ein paar tolle  Sequenzen von den Weißstörchen einfangen, die unten im Film zu sehen sind.

 

Auch Frau Wiese machte ein paar tolle  Fotoaufnahmen die wir Ihnen gerne zeigen möchten.

 

Der Lebensraum der Weißstörche sind offene Landschaften, im allgemeinen Feuchtgrünland, Flussniederungen mit periodischen Überschwemmungen, extensiv genutzte Wiesen und Weiden sowie Uferbereiche von Gewässern.

 

Ausgewachsene Störche haben ein Gewicht von 3-5 kg. Die Flugspannweite beträgt 1,80 bis 2,00 m Ereichbares Alter, 25 bis 30 Jahre.

 

Der Weißstorch ist ein Allesfresser. Die Beutetiere sind Feldgrillen, Käfer, Aas, Braunfrösche, Mäuse, Fische, Schlangen, bis zu Maulwürfe, Hamster und Bisam.

 

Am 25 Juli meldete mir Frau Wiese, dass sie die Weißstörche seit eine Woche nicht mehr gesehen hat. Sie hofft, das Sie im nächsten Jahr wieder auf die Wiesen zurück kommen.

 

Im August Anfang September treten die Weißstörche ihren lange Reise nach Afrika an, für die sie etwa 3 Monate benötigen.

 

Dann guten Flug!

 

Text: Günter Lessenich

Fotos: Andrea Wiese (Vergrößern durch anklicken!)


Weißstörche im Film