Naturfoto des Monats Mai | Aurorafalter

Der Aurorafalter (Anthocharis cardamines)                                                                   Foto: Kurt Schröder

Der Aurorafalter ist nicht besonders geschützt oder gefährdet, dabei aber ein sehr hübscher Weißling, der in keinem Garten fehlen sollte – während die Männchen an den Vorderflügelspitzen auffallend orange gefärbt sind, sind die Weibchen etwas schlichter gefärbt. Was viele nicht wissen: Der hübsche Aurorafalter kann in unseren Gärten einen vollwertigen Lebensraum finden und lässt sich dort sehr gut vom Ei bis zum Falter beobachten. Und das schönste ist, fast jeder Garten bietet die Voraussetzungen dafür, dass der Aurorafalter sich dort entwickeln kann! Das Wiesenschaumkraut ist Dreh- und Angelpunkt, wenn es darum geht, den Aurorafalter zu beobachten. Nicht nur, dass der Falter gerne daran saugt - er legt dort seine Eier ab und schläft auch des Nachts darauf. In den frühen Morgenstunden kann man nicht selten die noch taubedeckten Tiere auf den Blüten sitzen sehen.

 

Text: Kurt Schröder