Kleiner Bericht über die zusätzlichen Tätigkeiten des Wiesennetzwerk Zülpicher Börde – „Dorfbeet Nemmenich“

Es wurden Schilder aufgestellt, damit auch jeder sehen kann was hier passiert und warum das so gemacht wird.

Foto: Iris van Kelst

 

Vorab, wir haben es uns auf die Fahne geschrieben, wir werfen nichts weg. Also müssen die vielen kleinen Ableger aus unseren privaten Magerbeeten und den vom Wiesennetzwerk betreuten Flächen irgendwo wieder weiterverwendet werden. ...mehr



Neues vom Wiesennetzwerk im September 2023

Wiese vor dem Ortseingang in Ülpenich: Alle sind eifrig im Einsatz.

Foto: Martina Hofmeister

Am Samstag den 23. September 2023 hatten wir wieder die Freude mit den Heurechen unterwegs zu sein. Die Wiese am Ortseingang in Ülpenich und der Wiesenstreifen unter den 30 Obstbäumen von Haus Dürffenthal waren schon drei Tage vorher abgemäht worden und die Samen waren alle ausgefallen. Jetzt war Zeit zum Abräumen des Wiesenschnittes. ...mehr



Gemeinsame Aktion gegen das Jakobskreuzkraut

Foto: Ulrich Pohl/NABU Euskirchen

In der vergangenen Woche ging ein Notruf von Michael Schulze von der Biologischen Station beim NABU Euskirchen ein. Auf einer Wiese im Naturschutzgebiet Kalkarer Moor hatte sich das Jakobskreuzkraut massiv ausgebreitet und weder die Biostation noch der Vertragslandwirt waren kurzfristig in der Lage, das JKK durch Herausziehen der Pflanzen zu bekämpfen. ...mehr



Neues vom Wiesennetzwerk im Juni 2023

Ehrenamtliche des Wiesennetzwerk Zülpicher Börde

Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen

 

Eine neue Saat ist aufgegangen, das Wiesennetzwerk Ülpenich erblühte im Frühjahr 2023 zum Wiesennetzwerk Zülpicher Börde. Wie in der Natur entwickeln sich Menschen gemäß ihrem Umfeld. Unser Wiesennetzwerk musste sich im Jahr 2022 neu aufstellen, da die Initiatorin weggezogen war. ...mehr



Radexkursion mit dem Wiesennetzwerk

Ausgangspunkt war Haus Dürffenthal   Foto: Hanna Limper

 

Zu einer Radexkursion rund um Nemmenich und Ülpenich hatten Martina Hofmeister und Iris van Kelst im Rahmen Ihrer Blühbotschafter-Ausbildung und als Aktive vom Wiesennetzwerk Zülpicher Börde eingeladen. Sinn der Exkursion war zu zeigen, was entstehen kann, wenn Menschen durch privates Engagement dafür Sorge tragen, dass Pflanzen- und Insektenvielfalt auf öffentlichen und privaten Flächen wieder Lebensraum erhalten. ...mehr



Wildblumenstreifen und Obstbaumallee

Haus Dürffenthal                  Foto: Gerd Caspers

Auf den landwirtschaftlichen Flächen von Haus Dürffenthal, gelegen zwischen Zülpich und Ülpenich, werden immer mehr Flächen aus der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung heraus genommen. Insgesamt wurden bereits hunderte Meter Blühstreifen und tausende Quadratmeter intensiv genutzter landwirtschaftlicher Flächen der Natur zurück gegeben. Familie Limper bewirtschaftet diese Flächen unter ökologischen Gesichtspunkten. ...mehr

 



Ehrenamtspreis für Ute Köhler und ihr Wiesennetzwerk

Der Landrat Markus Ramers  übergab persönlich die Ehrenamtsurkunde an Ute Köhler  Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen

Der Kreis Euskirchen vergibt monatlich einen Preis an verdiente Mitbürger*innen, die sich ehrenamtlich um das Gemeinwohl verdient machen. Auf Vorschlag des NABU ging der Preis „Ehrenamt des Monats Juli 2021“ an Ute Köhler aus Ülpenich, die sich mit ihrem Wiesennetzwerk für den Erhalt und die Schaffung natürlicher Wiesen und Randsteifen stark macht. ...mehr

 



Projekt - Wildblumeninsel  2021

Es blüht und summt auf der Wildblumeninsel

01.05.2021

Die Wildblumeninsel im April 2021

Foto: Günter Lessenich/NABU Euskirchen

Die Wildblumeninsel wurde im August/ September/ Oktober neu angelegt und vorbereitet damit eine Neueinsaat zur artenreichen Wiese erfolgen konnte. Im Oktober 2021 war es dann soweit und das Saatgut konnte gesät werden. ...mehr

 



Wiesennetzwerk Ülpenich, wer sind wir?

25.04.2021

Foto: Ute Köhler

Wir sind ein kleines ehrenamtlich arbeitendes Team und legen neue Naturräume an. Da wir in der Zülpicher Börde leben, werden hier bei uns dringend artenreiche heimische Wiesen benötigt damit sich die Insektenwelt wieder vernetzen kann. ...mehr



Projekt - Wildblumeninsel 2020

Neuer Lebensraum entsteht für Vögel, Insekten, Igel & Co

07.10.2020

Zurückschneiden des Knöterichs

Foto: Ute Köhler

Von Rene Bohsem, einem gebürtigen Ülpenicher haben wir das ca. 3000 qm Grundstück in Ülpenich/Zülpich, welches nicht mehr bebaut werden kann, dauerhaft zur Verfügung gestellt bekommen um es ökologisch aufzuwerten für den Naturschutz. Jahrzehnte lang ist auf dem Grundstück nichts gemacht worden, und nicht nur der Schlingknöterich konnte ungebremst wachsen. Verwilderte Grundstücke bedeuten nicht das wir dort auch eine hohe Artenvielfalt haben! Deshalb habe ich mich zu einer kompletten Neuanlage entschlossen.  ...mehr